Newsarchiv

Mehr Tiefgang gefällig?
Abonnieren Sie unseren Newsletter!

21/11/2017

Die echolot.GROUP hat Jubiläum im Doppelpack!

70 Jahre Werbeagentur und 10 Jahre PR-Agentur: wir haben allen Grund zu feiern. 1947 wurde in Stuttgart die Agentur Dr. Pollert gegründet – heute gehören sechs Units zur echolot.GROUP, die ihre Kunden ganzheitlich mit Tiefgang auf den Punkt betreut. Sieben Jahrzehnte voller Erinnerungen, Erfolge und Erfahrungen liegen hinter uns. Vor uns eröffnen sich zahlreiche neue Chancen und Möglichkeiten, die es zu nutzen gilt. In diesem Sinne geht es mit viel Weitblick in die nächsten 70 Jahre voller kreativer Kommunikation, toller Kunden und aufregender Geschichten. Begleiten Sie uns auf unserer weiteren Reise!

26/09/2017

Aus zwei mach eins: echolot und The Branding Group

Neue Website, neues Corporate Design – Neuaufstellung der Agentur: Wer in den letzten Monaten die echolot.GROUP verfolgt hat weiß, dass sich bei uns einiges getan hat. Mit der neuen Website kommunizieren wir unsere Positionierung aktiv und sichtbar.

Artikel lesen

Mit dem Engagement von Helge Ulrich haben wir bereits im vergangenen Jahr die Weichen für die Verschmelzung der The Branding Group mit echolot zur echolot.GROUP gestellt. Mit dem Relaunch unserer Website kommunizieren wir die Veränderungen nun auch im Netz.

Was also prägt die „neue“ echolot.GROUP? Sechs Units – Advertising, Public Relations, Branding, Digital, Media und Architecture – befähigen uns, enger zusammenzuarbeiten und unsere vielschichtigen Kompetenzen besser auszuschöpfen, als es in unseren Teams bisher möglich war.

Durch den Zusammenschluss von echolot und The Branding Group profitieren unsere Kunden nicht nur von strategisch-kommunikativer Beratung sondern auch von einem breiten Know-how und in B2B- und B2C-Kommunikation sowie unserer umfassenden Marken- und Brandingkompetenz.

Sie sind so bestens gerüstet für die mit Digitalisierung und dem Zeitalter Industrie 4.0 einhergehenden Veränderungen. Kommunizieren Sie mit uns: Ganzheitlich mit Tiefgang auf den Punkt!

26/09/2017

HELLER says HELLO_

Industrie 4.0 ist in aller Munde. Vor diesem Hintergrund macht sich der Nürtinger Werkzeugmaschinenbauer mit „Kommunikation 4.0“ fit für die Zukunft und setzt dabei auf die kreative Führung durch echolot. Die ersten Ergebnisse sind eine starke Imagekampagne, ein Magazin als neues, zentrales Medium und ein einprägsamer Messeauftritt.

Artikel lesen

Ohne Kommunikation 4.0 ist Industrie 4.0 nicht möglich. Im Zuge der Digitalisierung muss relevantes Wissen gesammelt und allen Beteiligten schnell und effizient zur Verfügung gestellt werden. Unter dem Motto „Always in dialogue“ besinnt HELLER sich dafür auf das, was schon in den Genen des Unternehmens liegt: den Dialog – mit Kunden, mit Partnern und Lieferanten und mit HELLER Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

 

Für diesen Dialog steht die neue Kampagne „HELLO_“. Durch den Transfer des Dialogs in die digitale Welt hält der Maschinenbauer mit der Schnelligkeit des Zeitalters Schritt. echolot. überzeugte mit der Idee, konzipierte und setzte die Kampagne kreativ und strategisch um. Der Dialog zieht sich auch durch den HELLER Messestand auf der diesjährigen EMO in Hannover. Hier beantwortet HELLER Fragen, stellt Wissen aus über 120 Jahren Erfahrung zur Verfügung und zeigt so, was für die Fertigung heute und zukünftig möglich ist. In Zusammenarbeit mit Meyle+Müller und apollon schuf echolot. die Virtual Reality-Maschine „The Cube“, die den Besuchern das Thema HELLER4Industry näher bringt und die Zeit am Stand zu einem echten Erlebnis macht.

 

Mit „HELLER das Magazin“ als neuem, zentralem Printmedium präsentiert HELLER eine ausgewogene Themenvielfalt für seine Zielgruppen wie Kunden, Partner, Mitarbeiter und potenzielle Mitarbeiter. Im Fokus der ersten Ausgabe, die zur EMO erscheint, steht Industrie 4.0. echolot. konzipierte, gestaltete und redigierte.

26/09/2017

Doppelte Unterstützung an der Textfront

Damit uns nie die Worte fehlen, gibt es bei echolot sprachgewandte Verstärkung im Textbereich. Anna Höhne ist als PR-Volontärin an Bord und Franziska Hapke segelt nach ihrem erfolgreichen Trainee-Programm als Texterin mit uns weiter.

Artikel lesen

Mit einem Bachelor-Abschluss in Medienwissenschaft und BWL, einem Master in Medienmanagement und vielfältigen Praktikums-Erfahrungen in der Unternehmenskommunikation im Gepäck taucht Anna Höhne in das Agenturleben ein. Ihre Begeisterung für das Schreiben hat die 25-Jährige aus Reutlingen zu echolot ins PR-Volontariat geführt – die perfekte Ergänzung zu ihren bisherigen Einblicken und Kenntnissen.

 

Auch für Franziska Hapke ist der kreative Umgang mit Wörtern die treibende Kraft. Die gebürtige Pforzheimerin mit Bachelor-Abschluss in Germanistik und English and American Studies lernte in ihrer Zeit als Trainee bei echolot. das Handwerkszeug und sammelte wichtige praktische Erfahrungen für ihre jetzige Tätigkeit als Texterin. Inzwischen ist sie bei uns Spezialistin für redaktionelle Texte sowie knackige Headlines und mitten im Arbeitsleben angekommen.

26/09/2017

Ganz privat & sehr persönlich

Inspirierendes Veranstaltungsformat für das Bankhaus Ellwanger & Geiger aus der Feder von echolot: Das erste Event im Rahmen von „Ganz privat & sehr persönlich“ begeisterte ausgewählte Ellwanger & Geiger-Kunden.

Artikel lesen

Ein entspannter Abend in ungezwungener Atmosphäre und Persönlichkeiten, die inspirieren und faszinieren – das ist das Konzept des von echolot. entwickelten Veranstaltungsformats. Zum ersten Event mit dem Titel „Leben auf dem Gipfel“ hatten die erfolgreichen Privatbankiers Ellwanger & Geiger ins Einrichtungshaus Sarah Maier in Stuttgart geladen. Passend zum Motto war als Special Guest der Markenbotschafter vom Rucksackhersteller Deuter und passionierte Bergsteiger Bernd Kullmann zu Gast, der im Gespräch mit der bekannten Moderatorin Leo Busch verriet, was man alles im Gepäck haben sollte, um beruflich und privat glücklicher zu werden.

 

54 geladene Gäste verfolgten seine Ausführungen gespannt und tauschten sich im Anschluss mit ihm aus. Ein Veranstaltungserfolg made by echolot: Neben der Idee zum Format konnten wir Bernd Kullmann und Leo Busch für das Event gewinnen und haben die Einladung konzipiert und umgesetzt. Nach diesem gelungenen Auftakt hat „Ganz privat & sehr persönlich“ das Potenzial, als wiederkehrendes Format weitere spannende Gespräche mit faszinierenden Persönlichkeiten zu bieten.

26/09/2017

Tipp: Erfolgreich im Online-Recruiting

Was macht eine gute Online-Stellenanzeige aus? Und welche Kriterien muss sie erfüllen, damit sie veröffentlicht und in der Fülle der Angebote in den Jobbörsen wahrgenommen wird? echolot.GROUP hat die wichtigsten Fakten für Sie zusammengefasst.

Artikel lesen

Damit sie erfolgreich in HR und Recruiting agieren, unterstützen wir unsere Kunden auch in diesem Bereich: ganz nach Wunsch beim Texten der Anzeige oder dem Erstellen neuer Layouts.

Unabhängig von Optik und Inhalt der Stellenanzeigen gilt es, verschiedene Anforderungen der Online-Jobbörsen und weitere wichtige Details zu berücksichtigen, damit das Angebot zum einen veröffentlicht und zum anderen von der Zielgruppe wahrgenommen wird: Dazu gehören beispielsweise obligatorische Textbestandteile oder elementare Regeln für das Wording in der Anzeige selbst.

Die nötigen Tipps gibt ein übersichtliches Factsheet, das unser Media-Team zusammengestellt hat. Kunden können es bei uns anfordern. Nutzen Sie diese Chance und profitieren Sie vom Know-how unserer Experten: Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann kontaktieren Sie Christina Weinmann, Unit Leiterin Media, unter weinmann@echolot.de, am besten mit dem Betreff „Online-Recruiting“.

26/09/2017

Alle Kommunikatoren an einem Tisch

Vernetzt und themenorientiert – unser Unitleiter Public Relations / Content berichtet, wie das Prinzip von Newsrooms die Arbeitsweise in der Unternehmenskommunikation verändert und die Kommunikatoren für verschiedene Kanäle besser vernetzt.

Artikel lesen

Große Unternehmen wie Siemens machen es vor: Sie beginnen, ihre gesamte Unternehmenskommunikation themenorientiert zu steuern. Dabei werden mit sogenannten Newsrooms Strukturen aufgegriffen, die ursprünglich aus Zeitungs- und Zeitschriftenredaktionen stammen.

Philipp Nisster dazu: „Kommunikatoren unterschiedlicher Disziplinen werden räumlich zusammengebracht, um anstehende Themen aus ihren jeweiligen Bereichen gemeinsam zu diskutieren und die Verbreitung über die unterschiedlichen Kanäle zu synchronisieren. Das führt gerade in großen Unternehmen zu einer besseren Vernetzung und einer effizienteren Koordinierung der internen sowie externen Kommunikationsmaßnahmen, die teilweise von unterschiedlichen Abteilungen verantwortet werden. Ein vielversprechender Ansatz, der auch für kleinere Unternehmen relevant ist, um Marketing, klassische Pressearbeit oder Social Media themengetrieben, vernetzt und zielgruppenspezifisch auszurollen.

13/02/2017

So wollen wir leben

Urban Element – wir haben eine emotionale Vermarktungsstrategie für LBBW Immobilien Development entwickelt.

Artikel lesen

Bereits beim Immobilienprojekt Urban Green vermarkteten wir die Vorzüge des Passivhauses. Beim nächsten Baufeld in der Heidelberger Bahnstadt zündeten wir, gemeinsam mit der LBBW Immobilien Development, die nächste Stufe: Urban Element.

Neben den geringen Nebenkosten und einer guten Öko-Bilanz überzeugen ein grünes Umfeld, zukunftsweisende Architektur und clevere Grundrisse. Im neuen Immobilienprojekt der LBBW Immobilien Development in der Heidelberger Bahnstadt ist eben jeder in seinem Element.

Die Immobilienkommunikation lässt keine Wünsche offen. Sie umfasst eine Website und Investoren-Präsentation, Anzeigen, Broschüren und Flyer, Plakate und Bauschilder. Sie alle laden unter dem Motto „Come into your urban element“ dazu ein, ein neues Wohngefühl zu erleben.

13/02/2017

Mit Blick durch VR-Brille zum Erfolg

Virtual Reality – ein Hype nur für eingefleischte Computerspiel-Fans? Ganz im Gegenteil. Unser Mediengestalter Jan Hörnes gibt einen Ausblick, welche spannenden Felder sich damit für die Markenkommunikation auftun können.

Artikel lesen

Brillen, die Hologramme in reale Räume projizieren oder komplette virtuelle Räume aufbauen: Das ist keine Zukunftsmusik mehr. Durch den Fortschritt der Technik wird Virtual Reality (VR) immer massentauglicher – und damit auch für die Markenkommunikation interessant.

Die Einschätzung von Jan Hörnes dazu: „Der große Vorteil von VR ist die direkte Erfahrung der simulierten Inhalte, die zu einer starken Bindung führt. Das eröffnet ganz neue Möglichkeiten, erklärungsbedürftige Produkte erlebbar und somit verständlich zu machen. Entscheidend für den Erfolg ist dabei der Content. Man kann sich etwa virtuelle Begehungen von Immobilienprojekten vorstellen oder Einblicke in die versteckte Technik von Produkten gewähren – auf Messen oder bei Kundenpräsentationen sicher ein nachhaltiges Erlebnis.

Als Give-Aways können aufgrund ihres Preises sogenannte Cardbox Brillen attraktiv sein, in die das Handy eingeschoben wird. In Verbindung mit einer dazu entwickelten App, die beispielsweise einen Markenraum zeigt, ein toller Weg, potenzielle Kunden zu erreichen.“

10/02/2017

Mit WOLFF bist du stärker als du glaubst

Für eine saubere Baustelle – einzigartige Motive für einzigartige Produkte der WOLFF GmbH.

Artikel lesen

Im vergangenen Jahr haben wir mit der WOLFF GmbH  & Co. KG aus Ilsfeld einen spannenden Kunden hinzugewonnen. Als Weltmarktführer in Sachen Bodenbelagsentfernung legt WOLFF viel Wert auf qualitativ hochwertige Produkte und deren ganzheitliche Kommunikation.

Nach einem erfolgreich absolvierten Pitch, in dem wir gemeinsam mit Schiller Design aus Frankfurt eine zukunftsfähige Marketingstrategie vorgestellt haben, starteten wir 2016 mit der Umsetzung erster Ideen. Gemeinsam entwickelten wir das Imagemotiv „Wecke den WOLFF in dir“ und die ersten Motive mit stimmigen Headlines für die einzigartigen Produkte Neo 400, Robo Stripper und Vario Silent – umgesetzt für Anzeigen und als Großformat am erfolgreichen Messestand für „Domotex 2017“ und „BAU 2017“. Neu gestaltete Powerpoint- und Newsletter-Templates sorgen für ein einheitliches Auftreten intern und extern.

Bei echolot. ist der WOLFF geweckt. Nun stehen wir in den Startlöchern für 2017.

08/02/2017

Update_Helge358x215

Kreativer Spirit

Frischer Wind in unseren Segeln: Als neuer Creative Director bringt der ausgewiesene Markenexperte Helge Ulrich jede Menge Kompetenz und kreative Impulse mit ins Team.

Artikel lesen

Im Gepäck hat der Gründer und Inhaber der „The Branding Group“ mehr als 20 Jahre Erfahrung, Referenzen von Audi, Komet, L’Oreal, AMG, Alno, Hugo Boss und vielen mehr sowie renommierte Design- und Kommunikationspreise. Aber auch durch herausragende Projekte wie Erlebnis-Shops für Mercedes-Benz oder das Marken-Hotel von DaimlerChrysler in Stuttgart sowie durch Produktdesign machte er sich einen Namen. Heute liegt sein Schwerpunkt in der Gestaltung und Beratung von Marken und deren Positionierung. „Marken stehen für Werte und Attribute, die differenziert und erlebnisreich kommuniziert werden müssen – und zwar ganzheitlich“, so Ulrich.

Mit seinem umfassenden Know-how steuert der 44-jährige Ulrich die echolot.GROUP künftig im kreativen Bereich. Im Zuge dieser Neuordnung auf der Führungsebene strukturiert sich auch die Agentur zur Bündelung der Kompetenzen in sechs Units um und wird in Zukunft neben B2B-Kunden auch B2C-Kunden beraten sowie betreuen.

„Gemeinsam mit Helge Ulrich werden wir neue, sportlich ambitionierte Ziele mit der echolot.GROUP ansteuern. Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit und auf viele erfolgreiche Jahre!“, sagt Axel Wolfgang, Geschäftsführer der echolot.GROUP.

06/02/2017

So findet man Talente im Web

Mitarbeiter gesucht? Unsere neuen Online-Pakete 2017 für die Talentsuche im Web sind geschnürt – auch in diesem Jahr wieder mit preislich attraktiven Kombinationsangeboten.

Artikel lesen

Der Clou: Die echolot.-Kunden profitieren von speziellen Kombi-Preisen und können somit zu überschaubaren Kosten die Reichweite mehrerer Online-Börsen nutzen, statt auf nur einem Portal präsent zu sein. Damit unsere Kunden mit ihrer Anzeige auch die richtige Zielgruppe erreichen, haben wir verschiedene Pakete zusammengestellt: So ist neben der breiten, bundesweiten Suche über bekannte Portale wie monster und stepstone auch eine regionale oder branchenspezifische Fokussierung möglich.

Dafür werden lokale beziehungsweise spezialisierte Stellenbörsen aus den Bereichen IT, Ingenieure, Pflege oder Öffentlicher Dienst einbezogen. Über die vorkonfektionierten Online-Kombis hinaus können zudem individuelle Zusammenstellungen der jeweils relevanten Portale vorgenommen werden.

 

Die Online-Pakete 2017 können hier angefordert werden.

02/02/2017

echolot. erstrahlt in neuem Glanz

Hereinspaziert! Pünktlich zum Start ins neue Jahr haben wir unserer Agentur ein neues Erscheinungsbild verpasst.

Artikel lesen

Unsere Kunden begrüßen wir ab sofort im neu gestalteten Eingangsbereich. Blickfang sind hier der neue Empfangstresen mit schwarzen Elementen, passend zum neuen Markenauftritt von echolot, und eine Sitzgelegenheit – ebenfalls in schwarz-weiß.

Und auch unser Konferenzraum hat etwas Neues für das nächste Meeting mit Ihnen zu bieten: eine Kaffeebar, die eine passende Atmosphäre für konstruktive Gespräche und kreative Gedanken schafft.

In der Agentur haben außerdem Vitrinen und Schaukästen Einzug gehalten, die Referenzen realisierter Projekte ausstellen. So ist unsere tägliche Arbeit für Mitarbeiter und Kunden auch visuell erlebbar.

Übrigens: Die für die Umgestaltung notwendigen Streicharbeiten haben Chefs und Azubi gemeinsam zwischen Weihnachten und Silvester erledigt, während alle anderen im Urlaub waren. Respekt und Dank dafür..